Hier bei uns...

Serrahn

 

 …liegt im Zentrum Mecklenburg-Vorpommerns am Nordostufer des Krakower Sees und am Nordufer des Serrahner Sees. Nördlich des Ortes tritt die „Nebel“ aus dem Krakower See und durchbricht in einem

Waldgebiet einen Höhenzug.

Der Flusslauf und angrenzende Flächen sind von dort bis Klueß als Naturschutzgebiet ausgewiesen.

 

 Serrahn gehört zur Gemeinde Kuchelmiß, Landkreis Rostock.

Der Name „Serrahn“ ist slawischen Ursprungs und bedeutet so viel wie „Aalfang“.

 

Serrahn ist kein Dorf wie jedes andere. Über Serrahn liegt etwas Unbeschreibliches, dass niemand so richtig erklären kann.

Dies spürt man sofort, wenn man einen Spaziergang durch das Dorf unternimmt oder wenn man einfach mal mit den hier lebenden Menschen ins Gespräch kommt.

 

Es gibt hier eine starke christlich evangelische Gemeinde, die das Wichtigste und den Kern von Serrahn bildet. Im Mittelpunkt von Serrahn befindet sich die Nikolaikirche. Die gotische Backsteinkirche stammt aus dem Jahr 1240 und wurde 1872 umgebaut und vergrößert zu einer Kreuzkirche. Die Kirche gehört zur Ev.-Luth. Kirchgemeinde Klaber – Serrahn.

Hier finden unsere regelmäßigen Gottesdienste, Taufen, Konfirmationen und viele andere Highlights statt.

 

 In Serrahn gibt es eine hervorragende Jugendband und einen Kirchenchor. Sie begeistern immer wieder mit ihren herausragenden Stimmen und ihrer Musik die Menschen in Serrahn und Umgebung und bringen Schwung in unsere Gottesdienste. Ein ganz besonderes Highlight sind unsere Serrahner Zelttage, die jedes Jahr zu Pfingsten stattfinden.

 

Es gibt nicht wenige Menschen die sagen: „Serrahn wurde von GOTT geküsst“

 

Außerdem befindet sich unserem Dorf eine Freizeit -und Bildungsstätte, in der häufig Seminare und Schulungen durchgeführt werden, in der man aber auch Urlaub machen und ganz gemütlich entspannen kann, um Serrahn und die Umgebung kennenzulernen.

 

Sehenswürdigkeiten in Serrahn:

 

Auf der Wanderstrecke durch das Nebeltal zwischen Kuchelmiß und Serrahn kann man vier Hügelgräber entdecken. Ein fünftes Hügelgrab liegt am östlichen Rand von Serrahn. Bei dieser Wanderung kann man auch die Wassermühle in Kuchelmiß besuchen, die als technisches Museum besichtigt werden kann. Serrahn ist direkt an einem wunderschönen See gelegen, an dem man viele Möglichkeiten hat wie z.B. zum Schwimmen, mit dem Boot hinaus fahren oder einfach mal einen tollen Sonnenuntergang genießen.

 

In unserem Dorf befindet sich u.a. die „Kampfkunst –und Gesundheitsschule Nitzsche“.

Nach Serrahn gelangt man, wenn man von der Autobahn A19, Abfahrt Krakow am See, Richtung Krakow fährt. Man kommt gleich in den Ort Kuchelmiß, und biegt dort links nach Serrahn ab.

 

Karte Serrahn